3MR_cover_cd

RELEASE: 22.03.2014 | CORETEX RECORDS

INTO THE WILD – TRACKLIST

  1. Alaska, Alaska
  2. 112 Days
  3. Danny*
  4. 3MR*
  5. Into The Wild*
  6. Stronghold*
  7. The Mine (feat. Beef Bonanza)
  8. Wrong Boy*
  9. Coldblooded Kate*
  10. This Is The Life
  11. Young & Wild*
  12. All My Heroes Are Gone (Part II)

*feat. Christian Kubczak an den Tasten

INTO THE WILD ist als CD und/oder LP erhältlich im SHOP oder bei:

PUNK.DE CORETEX.COM
Oranienstr. 3
10997 Berlin
NEW LIFE SHARK
Baedekerstr. 15
45128 Essen
PITCHER
Oberbilker Allee 29
40215 Düsseldorf
HITSVILLE
Wallstrasse 21
40213 Düsseldorf


REVIEWS

Allen, die auf Country angehauchten Punkrock stehen, kann ich wärmstens das Debutalbum von “Three Minute Record” empfehlen. Plakativ lässt es sich Irgendwo zwischen “Boss” und “Ness” einsortieren. Der eingängige Sound und die kaputte Stimme passen gleichermassen für die Fahrt zur Liebsten wie auch zur Fahrt von der Liebsten, wenn diese mittlerweile einen anderen hat. Zwölf Songs über Looser, Sehnsucht, Liebe und Schmerz. Großartig!

http://punkrockers-radio.de/articles/details/Three-Minute-Record-Into-The-Wild


[…] Es gibt sie also doch noch. Bands, welche sich verdammt viel Mühe geben. Bis ins Detail. Und wenn man dann noch merkt, das verdammt viel Herzblut hinter der Sache steckt, macht die ganze Sache umso mehr Spaß. TMR sind so eine Band. Beginnen wir bei den Songs. Die Einflüsse von BRUCE SPRINGSTEEN oder SOCIAL DISTRORTION kann und will die Band sicher gar nicht verstecken. Jedoch hat die Truppe ihre absolut eigene Note …

http://crazyunited.de/three-minute-record-into-the-wild-cd-06-05-2014/


[…] „Three Minute Record“ aus dem Schmelztiegel Ruhrgebiet haben gerade mit „Into the wild“ ihr Debüt Album vorgelegt. 11 Songs die allesamt gut ins Ohr gehen, eingängige Hooklines, rauher Gesang, mitgröhlkompatible Refrains sowie eine fette Produktion- so präsentiert sich die Band abgeklärt und souverän. […]

http://www.musikszene-duesseldorf.de/cdreviews.php?id=1584


[…] Hymnenhafter Punkrock. Vorgetragen von nem Sänger, mit einer phantastischen Reibeisenstimme und Musikern, welche ihr Geschäft fürwahr verstehen. Kein Gerumpel, sondern mitreißend und am Arsch packend. Insbesondere die melancholisch gezupfte Leadgitarre führt ganz hervorragend durchs Programm. Ein absolut komplett klingendes, vielseitiges und rundes Album, welches einen zu fesseln versteht. Erinnert ein wenig an Leatherface mit nem Schuss Social Distortion. Spitzen Produktion. […]


[…] Das Debütalbum der vier Ruhrpottler klingt für den einen oder anderen sicherlich vertraut wenn man Bands wie Social Distortion, Dropkick Murphys oder eben Bruce Springsteen mag. Sie aber nur mit der oben genannten Bands zu vergleichen wäre falsch, Sammy´s Stimme klingt rauchiger als Bruce und ein Akkordeon sucht man vergebens. Der Folkanteil ist unterschwellig da, aber nie störend oder gar nervig, die perfekte Mischung eben […]

http://www.soulseller-mag.com/2014/03/three-minute-record-into-the-wild/


[…] Die raue Whiskey-Stimme des Sängers Sammy Heininger erinnert sofort an eins dieser gemütlichen Pub-Konzerte, bei denen man eigentlich ist, um was mit Freunden zu trinken und zu quatschen, dann aber abgelenkt wird, weil man bei der Stimme einfach hinhören muss; vielleicht nicht die allerbeste Gesangsstimme, jedoch einfach ein Ear-Catcher vom Feinsten, ein bisschen an Dave Hause erinnernd […]

http://thepickde.wordpress.com/2014/03/21/cd-check-three-minute-record/#more-1055